Ohrakupunktur: Mit kleinen Samen oder Nadeln das Qi nachhaltig stärken

Bei der Ohrakupunktur werden einzelne Energiepunkte gezielt mittels Nadeln oder durch das Kleben von Pflanzensamen auf den Energiepunkt aktiviert.

 

Die Technik mit den Pflanzensamen erlaubt es, die Aktivierung selbstständig während mehrerer Tage zu Hause weiterzuführen. So lassen sich Energiepunkte einfach selber stimulieren – ohne zu befürchten, einen falschen Punkt zu aktivieren. 

 

Wir empfehlen die Ohrakupunktur bei folgenden Beschwerden:

  • Zur Behandlung von Schmerzen
  • Bei chronischen Erkrankungen
  • Bei der Behandlung von Asthma
  • Zur Linderung von Suchtproblemen (Rauchen, Trinken, Medikamenten Medikamenten-Abhängigkeiten etc.)

Das menschliche Ohr – ein Abbild des Körpers

Die Ohrmuschel ist mit zirka 150 Meridian-Punkten dicht überzogen. Diese Punkte interagieren mit den Energiebahnen des ganzen Körpers und können so für die Behandlung eingesetzt werden.